Schulzentrum Paul Friedrich Scheel
Förderzentrum für Körperbehinderte und Grundschule

Paul Friedrich ScheelGesamtansicht der SchuleKunst im InnenhofDie SchulkoggePlan unserer SchuleDie Aula
Semmelweisstraße 3, 18059 Rostock-Südstadt Tel. 0381 44034-0, Fax 44034-22     Mail Schulleitung

| Eltern | Schüler | Lehrer | Schulkonferenz | Termine | Download | Vertretungsplan | Interner Bereich


Datenschutz-
erklärung

Informationen älteren Datums finden Sie im Archiv
2005-2006                    2007-2008 2009-2010 2011-2012  

Die neuesten Nachrichten unserer Schule

04.10.2018 Unser Ausflug in das Ozeaneum
Am Donnerstag, den 4. Oktober hat unsere Klasse mit der Klasse 5B2 einen Ausflug nach Stralsund in das Ozeaneum gemacht. Von der Schule sind wir mit der Straßenbahn bis zum Hauptbahnhof gefahren. Danach sind wir in den Zug umgestiegen und in Stralsund ausgestiegen. Mit dem Bus sind wir dann bis zum Ozeaneum gefahren. Durch das Ozeaneum hat uns ein Mann geführt. Wir haben uns die Fische in den Aquarien angeschaut. Ich habe gesehen wie, die Fische atmen. Die Fische haben das Maul auf und zu gemacht. Ein bisschen habe ich gesehen. wie die Kiemendeckel auf und zu gehen. Der Mann hat mit uns ein Experiment mit Salzwasser und Süßwasser gemacht. Wir durften vom Salzwasser und Süßwasser probieren. Das Salzwasser hat salzig geschmeckt. Draußen haben wir Pinguine gesehen. Danach durfte sich jedes Kind eine Kleinigkeit im Museumsshop kaufen. Ich habe mir einen Narwal gekauft. Auf dem Rückweg haben wir uns noch das Rathaus von Stralsund angesehen. Danach sind wir wieder mit dem Zug nach Rostock gefahren.
Es war ein schöner Ausflug. Karl Behrens, Klasse 5b1  Bilder
09.06.2018

Unser Elternaktionstag 2018 „Gemeinsam
„Herzlich Willkommen…“ – so hieß es wieder am Sonnabend, den 9. Juni 2018, als an unserem Schulzentrum zum 10. Mal der Elternaktionstag stattfand. In diesem Jahr trafen sich am Morgen ca. 120 Eltern, Schüler und KollegInnen, um gemeinsam aktiv unsere Schule zu verschönern. Viele Eltern brachten Werkzeuge und vor allem Beigaben für ein reichhaltiges Buffet mit. Bei sommerlich-heißen Temperaturen wurde sowohl im Außenbereich als auch in verschiedenen Räumen der Schule emsig gearbeitet:
Im Schulgarten herrschte Gewusel. Die Sträucher, die durch den Zaun wuchsen, wurden zurückgeschnitten, dem Unkraut der Garaus gemacht und eine neue Wasserzisterne aufgestellt. Auf dem Schulhof halfen viele Teilnehmer, die Hecken zu schneiden, den Spielschuppen zu säubern und zu gestalten. Im Snoezelraum wurden 100-te von Bällen gereinigt, getrocknet und desinfiziert. Unsere Kirchenbänke, die im neuen Werkhof als Sitzgelegenheit dienen, wurden geschliffen und geölt. Im Musikunterricht kann bald auf den neuen Cajons gespielt werden, denn einige Mitstreiter tüftelten über den Bauanleitungen für die Instrumente. Außerdem entstanden Unterrichtsmaterialien für die Wahrnehmungsförderung. Zwei der teilnehmenden Eltern nahmen sich am Sonnabend den Transporter des Fördervereins vor und säuberten ihn von innen und außen. Auch der Innenhof, der seit diesem Jahr den älteren Schülern als beliebter Pausenhof dient, sieht nun wieder schöner aus.
Im Verlauf des Vormittages wurden kleinere Kinder fürsorglich betreut. Natürlich gab es auch Gelegenheit, sich bei einer Tasse Kaffee und später beim gemeinsamen Essen am liebevoll hergerichteten und reichlich bestücktem Buffet auszutauschen.
Im Namen der Kollegen und Kolleginnen der Schule möchte ich auf diesem Weg allen fleißigen Eltern, Kindern, PädagogInnen und dem Haustechnik-Team für ihren Einsatz und den gelungenen Tag danken.

C. Tödt, Koordinator für Elternarbeit      Bildergalerie

01.06.2018

Bericht über unsere Klassenfahrt vom 28.5-1.6 18 nach Prora
Wir die Klasse 9b1 und 9b2 haben uns am 28.5 um 8:30 am Hauptbahnhof getroffen.Nach einer entspannten Fahrt kamen wir in Prora an. Wir sind nach unserer Ankunft mit dem Zug nach Binz gefahren und haben dort Zeit am Meer verbracht.Am nächsten Morgen begann unser Tag mit einer Führung durch das Gelände. Wir haben über die Geschichte Proras vieles Interessante erfahren. Danach sind wir zum Baumgipfelpfad gewandert und haben dort eine eindrucksvolle Aussicht genossen. Am Abend durfte der Strand nicht fehlen. Am Mittwoch waren wir in der Tauchglocke in Sellin. Fische haben wir leider nicht gesehen.Es war sehr schön, durch die Gegend zu schlendern und die kleinen Häuschen zu bestaunen. Auf der Rückfahrt wurden wir durch einen netten Busfahrer bis vor die Jugendherberge gebracht.Kaum wieder in der Jugendherberge angekommen, haben wir abends gemeinsam gegrillt. Dazu waren die Temperaturen optimal. In Sassnitz haben wir das U-Bootmuseum besucht und sind daraufhin durch die Altstadt spaziert. Unser Strand-Tag ist nicht zu vergessen. Gemeinsam sind wir baden gegangen während einige am Strand entlang spazierten.
Wir hatten fünf erholsame Tage mit viel Sonne und Strand. Alina Mathias und Reem Sahwil        Bilder

14.5.2018 Bericht Klassenfahrt Klasse 6 2018
Am 1. Tag den 14.5.2018 haben wir uns alle in der Schule getroffen, um gemeinsam dann mit der Bahn nach Uckermünde zufahren. Unser Gepäck wurde von der Schule  mit einem Transporter nach Uckermünde gefahren. Nach einer 4 stündigen Zugfahrt und einen halbstündigen Fußweg sind wir dann am Zerum angekommen. Das Zerum war unsere Unterkunft. Nachdem wir angekommen waren haben wir dann Mittag gegessen es gab Nudeln, es war lecker! Danach haben wir unsere Zimmer angeschaut und unsere Sachen eingeräumt. Leider waren wir von dem Zimmer nicht überzeugt, weil es nicht sauber war. An diesen Tag ist dann nichts mehr Großes passiert, wir haben nur noch das große schöne Gelände angeschaut und den Leuchtturm angeschaut. Danach haben wir Abendbrot gegessen. Am Morgen sind wir wie jeden Tag 7:30 Uhr aufgestanden, dann sind wir zum Frühstück gegangen. Nach einer halben Stunde ist dann die Klasse 6b2 (1.Gruppe) mit einem Boot zum Stettiner Haff gefahren. Dort vor Ort haben wir dann auf die 6b1 (2.Gruppe) gewartet. Wo wir dann alle da waren, hat ein Fischer viele Sachen erklärt zum Bsp.welche Fische es dort gibt. Nach dem der Fischer uns alles erklärt hat sind wir dann alle zum Strand gegangen manche haben sich sogar ins Meer getraut. Ungefähr nach 1 Stunde sind wir dann wieder mit dem Boot ins Zerum gefahren. Dort haben wir dann auf dem Spielplatz gespielt. Am Abend nach dem Abendbrot haben wir dann eine Party gemacht, dass hat sehr viel Spaß gemacht. An unserem letzten richtigen Urlaubstag haben wir dann einen Kurs "Namens Niedrigseilgarten" gemacht, dort haben wir draußen Spiele gespielt und auf einer riesen Wippe unser Gleichgewicht getestet. Danach haben wir noch einen Kurs über das Thema Natur gemacht. Zum Abschluss von diesem schönen Tag, haben wir dann noch ein Lagerfeuer gemacht. Danach für alle Mutigen, haben wir noch eine Nachtwanderung gemacht. Am letzten Tag der 17.5.2018 war es dann soweit, wir haben noch Frühstück gegesssen und dann haben wir uns auf den Rückweg begeben. Das heißt also wieder 4 Stunden Zugfahrt. Wo wir dann endlich wieder am Rostocker Hbf ankamen waren unsere Koffer schon vor Ort . Dann kamen auch schon unsere Eltern. Damit war unsere Klassenfahrt von 14.5.-17.5.2018 vorbei abschließend muss ich sagen es war eine gute Klassenfahrt!!!!!!Maximilian Reinert    Bilder

21.02.2018

 

Die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur besuchte unser Schulzentrum
Frau Hesse war von unserem inklusiven Schulleben überzeugt – und sagt uns Unterstützung für den Ausbau unseres pädagogischen Konzeptes zu
Der 21. Februar 2018 war ein besonderer Tag für unsere Schule - Frau Hesse hatte ihren Besuch angekündigt. Schon im Vorfeld liefen Vorbereitungen für diesen Besuch.
9.30 Uhr trafen unsere Bildungsministerin mit drei Mitarbeiter/innen, unsere Schulrätin Frau Mers sowie der Oberbürgermeister Herr Methling, der Senator Herr Bockhahn und Herr Meyer vom Amt für Schule und Sport ein.
Die Schüler Kai aus der Klasse 8B, Kira aus der Klasse 7A, Leya und Luise aus der 4B führten unsere Gäste durch das Schulgebäude, zeigten Sport-, Schwimm- und Therapieräume. Dann gingen sie zu unserer Küche, wo die Schülerfirma das leckere Catering für die spätere Gesprächsrunde vorbereitete. Die Schüler/innen erklärten die Besonderheiten unseres Schulkonzeptes, zeigten Unterrichtsräume und auch Teilungsräume, erläuterten, wie wichtig die Arbeit in kleinen Lerngruppen, aber auch Orte zum Entspannen für unsere Schüler/innen sind. Über die inklusive Arbeit und das Leben im Grundschulgebäude sprachen Leya und Luisa, zwei Schülerinnen, die unsere Grundschule seit Jahren kennen, und sie begeisterten damit die Zuhörer ebenfalls.
Im  Anschluss besuchten die Ministerin und Herr Bockhahn die Klasse 1Basic – wie begeistert sie von der individuellen Lernatmosphäre in dieser Klasse waren, zeigen die Bilder. Frau Mers, Frau Haferkamp und Herr Flacke konnten den Unterricht in Klasse 1B, in den 3. Klassen sowie in Klasse 6B1 kennen lernen. Auch sie waren beeindruckt von den liebevollen, individuellen und konsequenten Lernarrangements.
Abschließend fand eine große Gesprächsrunde im Pädagogenzimmer statt, an der auch noch unsere Schulelternvertreter Herr Kautz und Frau Wollner, Kai, Kira und Christopher aus der 10. Klasse sowie mehrere Lehrerinnen und Erzieherinnen teilnahmen. Unsere Besucher schilderten ihre positiven Eindrücke von unserem Schulzentrum, wünschten sich, dass Schulen wie unsere im ganzen Land entstehen mögen. Wir schilderten, was unbedingt notwendig ist für eine gute inklusive Schule, zeigten auch unsere Bereitschaft, das Land mit unserem Erfahrungsschatz zu unterstützen. Die Elternvertreterin Frau Wollner sprach sich für die Fortführung der inklusiven Schule in Klasse 5 und 6 aus – dafür könnten Einzelgenehmigungen erteilt werden, meinte Frau Hesse. Und da setzte Herr Kautz ein: Vehement und eindrucksvoll forderte er die Einführung eines 10. freiwilligen Schuljahres für alle Schüler/innen unserer Schule, auch für die Schüler/innen mit großen Lernschwierigkeiten (Förderbedarf Lernen). Die Ministerin sagte uns zu, dass dieses zusätzliche Schuljahr genehmigt wird – hoffentlich bleibt es dabei! Wir werden solange nachfragen, bis uns die Genehmigung vorliegt.
Der Besuch von Frau Hesse war mit Schulführung, Unterrichtsbesuchen und Gesprächsrunde für alle Gäste sehr eindrucksvoll.
Wir danken allen Schüler/innen und Pädagog/innen, die uns beim Besuch der Bildungsministerin unterstützten, unser Schulleben lebendig darstellten und so unser Schulzentrum, den „Leuchtturm der Inklusion“, weithin sichtbar machten.
Bilder

31.01.2018 Jux und Gaudi im Wasser 2018
Auch in diesem Jahr waren Schüler der Klassen 5 und 6 in die Schwimmhalle gekommen, um sich todesmutig den verrückten Schwimmübungen zu stellen. Ein paar Zuschauer schwitzten auf der Tribüne, um dem Jux und Gaudi im Wasser beizuwohnen.  Sie hatten einen tollen Überblick auf das Geschehen im Wasser. Was sich aber unter Wasser abspielte, konnten sie nicht sehen….
01.02.2018 Superhelden in der Grundschule
Die kunterbunte Faschingszeit wurde auch bei uns gefeiert. Alle Schüler und Erwachsenen konnten in die Rolle ihres Superhelden schlüpfen und die Welt retten. Dabei musste man sich durch 12 Attraktionen kämpfen, die Mut, Geduld und Geschick erforderten. Die Kinder waren so aufgeregt, dass sie hin und her flitzen. Natürlich musste die Superhelden auch gegeneinander kämpfen, sich erschießen, erschlagen oder auch verzaubern und verhexen. Der Lärmpegel im Haus überstieg dabei den eines startenden Düsenjets. Aber zum Glück hat ja alles ein Ende und so verwandelten sich die schreienden und tobenden Superhelden wieder in ganz brave Grundschulkinder. 
10.01.2018 Besuch der Eishalle
Am 10.01.2018 war es wieder so weit- unsere Grundschule, verstärkt durch unseren Inlinescating-Kurs, besuchte die Eishalle. Für viele Schüler war es das erste Mal auf den schmalen Kufen. Der sicherste Platz war zu Beginn die Bande zum festhalten. Viele wurden dann mit ein wenig Hilfe doch mutig und ließen sich durch kleinere Stürze nicht abschrecken...  Bilder
17.11.2017 Spiel-Spaß-und Sportfest zum Thema „Auf der Baustelle“
Das 26. Herbst-Spiel und Sportfest fand am 17.11.2017 unter dem Motto „Auf der Baustelle“ statt. Zu Beginn wurden wir begrüßt und tanzten zu „We will rock you“. Danach haben wir Gymnastik gemacht und dann sind wir zu den Stationen gegangen. Es gab Fußball, Rollstuhlfahren und Rollstuhlfußball. Aber auch Basteln (eigene Stadt), Geschicklichkeitsspiele, wie die Abrissbirne, und viele andere spaßige und sportliche Stationen. Zum Schluss haben wir den Pendellauf gemacht. Wir waren 6 Staffeln und auf jeder Seite standen 4 Kinder. Dann mussten wir mit einem großen Ball hin und her laufen. Darin haben wir den 1. Platz gemacht. Zum Schluss bekam jeder eine Medaille für die Stationen und eine Urkunde.
Jon hat am meisten Spaß beim Rollstuhlfußball gehabt. Lennard hat am meisten Spaß beim Rollstuhlfahren gehabt.
Lennard Maaß (Klasse 6b1) und Jon Frenzke (Klasse 6b2)
18.10.2017 Unser Besuch im BBW Greifswald
Am Mittwoch, den 18.10.2017, machten sich die 8. und 9. Klassen gemeinsam auf den Weg ins Berufsbildungswerk nach Greifswald. Um 7:45 fuhr der große Reisebus los. Die Anfahrt verlief problemlos und war entspannt. Dort angekommen begrüßten uns die Mitarbeiter sowie ein ehemaliger Schüler und nach einer kurzen Absprache ging es auch schon los. Die erste Station des Rundgangs waren die Wohnhäuser, von denen es zwei Varianten gibt: Das erste Gebäude war speziell für Rollstuhlfahrer eingerichtet, mit Pflegebetten und einer High-Tech Badewanne. Die Zimmer hatten eine angenehme Größe. Die zweite Wohneinheit war für weniger körperlich eingeschränkte Menschen, hatte eine Gemeinschaftsküche und ein Wohnzimmer. Die Erzieher bringen den Jugendlichen lebenspraktische Dinge bei und sorgen für die Einhaltung der Regeln. Es gibt abends verschiedene Freizeitangebote, unter anderem Rollstuhl-Fechten, schwimmen und Backen.
Dann ging es weiter zu den verschieden Ausbildungsstellen, man kann zum Beispiel Verkäufer, Mediengestalter in Bild und Ton, Tischler oder Koch werden.
An jeder wurde uns etwas über die Anforderungen an die Azubis und die späteren Möglichkeiten erzählt. Die Ausbilder gehen immer individuell auf jeden ein und stehen bei Fragen jederzeit zu Verfügung. Auch eine theoriereduzierte Ausbildung wird angeboten. Zum Abschluss muss man immer eine Prüfung ablegen.
Nach diesen zwei Stunden voller interessanter Informationen haben wir uns dann erstmal in der Kantine gestärkt, bevor alle wieder in den Bus gestiegen sind. Auf der Rückfahrt gab es dann rege Unterhaltungen über das Erlebte, so dass die Fahrt viel schneller verging. Um 14:30 waren nach einem tollen Tag wieder an der Schule. Alina Mathias
17.06.2017

Unser Elternaktionstag 2017
„Gemeinsam“

Am Sonnabend, den 17. Juni 2017, fand an unserem Schulzentrum zum 9. Mal der Elternaktionstag statt. Zur Begrüßung erschienen ca. 150 Eltern, Schüler und KollegInnen, um gemeinsam aktiv unsere Schule zu verschönern. Viele Eltern brachten Werkzeuge und vor allem Beigaben für ein reichhaltiges Buffet mit.
Mit Elan und Freude beteiligten sich alle an den verschiedenen Arbeitsangeboten: Sowohl im Außenbereich als auch in verschiedenen Räumen der Schule wurde fleißig gearbeitet. Auf dem Schulhof entstand das grüne Klassenzimmer – ein Pavillon, der aus Spendengeldern angeschafft wurde und an diesem Vormittag aufgestellt werden konnte. Im Schulgarten wurde ein Bereich gepflastert, damit rollstuhlfahrenden Schüler nun das Gelände besser erreichen können. Außerdem bauten Eltern neue Hochbeete zusammen und stellten Wassertanks auf. In den Computerräumen, dem Musikraum und dem Foyer fanden Reinigungsarbeiten der Bildschirme und Tastaturen, Keyboards sowie von Tischen und Stühlen statt. Auf dem Schulhof entstand ein großes buntes Buchstabenfeld und es wurde fleißig Unkraut  beseitigt. Kartenspiele sind für einige Schüler eine echte Herausforderung – vor allem, wenn sie die meiste Energie dafür verwenden müssen, die Karten in den Händen zu halten. Im Werkraum sind deshalb praktische Spielkartenständer entstanden und zudem schön geschliffene Holzbausteine. Den Eingangsbereich  in der Grundschule schmückt jetzt eine Hundertwasser- Ausstellung mit Bildern und Keramiken der Schüler aus der 2. Klassenstufe. 
Im Verlauf des Vormittages wurden kleinere Kinder fürsorglich betreut. Natürlich gab es auch Gelegenheit, sich bei einer Tasse Kaffee und später beim gemeinsamen Essen auszutauschen.
Im Namen der Kollegen und Kolleginnen der Schule möchte ich auf diesem Weg allen fleißigen Eltern, Kindern, Pädagogen und dem Haustechnik-Team für ihren Einsatz und den gelungenen Tag danken.

Cornelia Tödt, Koordinator für Elternarbeit    Bildergalerie

31.05.2017

Schulschachturnier
Am 31. Mai 2017 fand unser Schulschachturnier statt. Zum Schachwettkampf kamen 12 Schüler. Die Teilnehmer brachten sehr unterschiedliche Kenntnisse im Schach mit. Vier Schüler kamen extra aus anderen GTS- Kursen zum Schulschachturnier. Beim Wettkampf kämpften alle hart um den Sieg, akzeptierten aber auch sportlich eine Niederlage. Die erfolgreichsten Schachspieler waren die Schüler aus den fünften Klassen.

02.05.2017

Unsere Klassenfahrt in Prerow
Am Dienstagmorgen haben wir uns alle auf dem Schulgelände getroffen und haben aufgeregt auf den Bus gewartet. Endlich kam der Bus. Wir sind losgefahren und kamen ungefähr mittags an. Danach wurden wir von der Herberge an der Hertesburg empfangen. Anschließend gab es dann die Zimmeraufteilung und Mittag. An dem Tag hatte ja auch noch Ben Geburtstag und es gab am Strand Muffins, die eher Sandkuchen genannt wurden. Am zweiten Tag sind wir gewandert und zwar zum Leuchtturm. Als wir angekommen waren, konnten wir uns entscheiden, ob wir für 2 Euro in den Leuchtturm gehen wollen. Danach marschierten wir zum Strand und machten dort ein Picknick. Irgendwann fuhren und wanderten wir dann wieder zurück und der Tag war fast vorbei. Wir machten uns einen schönen Abend mit Schnitzeljagd und Stockbrot. Am nächsten Morgen wanderten wir nach Zingst und erforschten das Experimentarium. Anschließend waren wir noch in der Innenstadt von Zingst und sind shoppen gegangen. Auf der Seebrücke waren wir auch , es war sehr stürmisch. Am Abend haben wir noch eine Abschlussdisco gemacht. Das war so schön! Ich  finde, die Disco war das Schönste auf der Klassefahrt. Am Freitagmorgen machten wir uns alle abfahrtbereit, aßen Frühstück und kurz vor dem Aufbruch machte wir noch die Auswertung der Zimmerolympiade. Dann fuhren wir frisch und munter nach Hause.
Tanja Hecht, Kl. 4a    Bilder

16.03.2017 Heute war das das Landespolizeiorchester bei uns zu Besuch. Unter der Leitung des Dirigenten wurde den Schülern der dritten, vierten und fünften Klassen die Blasinstrumente vorgestellt. Aber diese Veranstaltung hatte nicht nur den Zweck, etwas Musik zu machen und etwas über Instrumente zu lernen, sondern war auch Mittel zur Präventionsarbeit. In aufgelockerter Stimmung wurde den Schülern kindgerecht nahegebracht, das Mobbing, das unerlaubte Verbreiten von Fotos im Internet oder das Wegnehmen (auch von ganz kleinen Sachen) Straftaten sind. Die Mischung aus flotter poppiger Blasmusik, humorvollen Einlagen und Reden über ernsthaften Themen machte diese Vorstellung zu einem interessanten kurzweiligen Erlebnis für die Schüler und Pädagogen. Bildergalerie
01.02.2017 Jux und Gaudi im Wasser
Was für die Grundschule der Fasching ist, ist für die Sekundarstufe das Jux- und Gaudi-Schwimmen in unserer Schwimmhalle. Auch dieses Jahr gab es wieder viel zu lachen im und am Wasser. Mit viel Spaß absolvierten die Schüler der 5. bis 8. Klasse die lustigen Staffelspiele mit Gummistiefeln, Judojacke und -hose oder Rollstuhl. Mal als Kellner oder im Rettungsboot sammelten die Schüler Punkt für Punkt. Am Ende zählten der Spaß und die Freude. Alle waren Gewinner und gingen mit einer Urkunde nach Hause.
Vielen Dank an die fleißigen Helfer und Betreuer am Beckenrand.
Es war wieder ein tolles Erlebnis.  Bildergalerie
26.01.2017 Herzlichen Dank an die Rostocker Volks- und Reifeisenbank eG
Am Donnerstag, d. 26.01.2017 waren leitende Mitarbeiter der VR-Bank Rostock anlässlich der offiziellen Übergabe des Gewinns beim Wettbewerb „Spielen aber sicher“ bei uns im Schulzentrum zu Gast. Auch wir zählten zu den glücklichen Gewinnern und erhielten bereits 3.000 €.
Unsere Schüler freuten sich über eine Schaukel im Snoozelraum und auf dem Spielplatz, über Geschicklichkeitsspiele, Gymnastiktücher und verschiedene Bälle. Endlich konnten wir auch das Bällebad mit bunten Bällen auffüllen.
Herzlichen Dank für die Spende und Ihr Engagement für die spielende Jugend in unserem Land!!!
11.01.2017 Eislauftag

Wie in jedem Jahr hatte unsere Grundschule die Eishalle in der Schillingallee zwei Stunden lang gebucht. Mit großem Einsatz wagten viele Schüler, vor allem aus den ersten Klassen, die ersten Schritte auf dem Eis. Auch von gelegentlichem Kontakt mit der Eisfläche ließen sie sich nicht abschrecken. Unterstützt durch LehrerInnen, ErzieherInnen und Schülern aus der Sekundarstufe wurde der Tag zu einem großen Erlebnis. Bildergalerie
12.11.2016 Herbstspiel- und Sportfest

Das 25.Herbstspiel -und Sportfest fand in der Rostocker Stadthalle  statt. Anlässlich dieses Geburtstages waren viele Ehrengäste eingeladen. Aus unserer Schule nahmen ca. 60 Teilnehmer aus den Klassen 1-6 teil. An unterschiedlichen Stationen konnte gespielt , gebastelt und geturnt werden. Der Höhepunkt des Festes war der Staffelwettbewerb. Unsere Schule gewann und nahm somit den Pokal mit nach Hause. Dieses Fest wurde wieder ein besonderer Höhepunkt. Wir freuen uns auf das nächste Mal.
Bildergalerie
23.09.2016 Besuch der Jobfactory

Zum 19.Mal fand die Jobfactory in der Hanse Messe
Rostock statt.Genau 171 Unternehmen,Vereinen und Institutionen nahmen an
dieser Veranstaltung teil. Auch viele Schüler unserer Schule haben die Jobfactory besucht. Dort hatten wir die Möglichkeit,uns über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu informieren. Sehr viele andere Schulen,Studenten und Lehrer waren in der Halle

...mehr
09.09.2016

Berufsvorbereitung
Exkursion der 8. Klassen zum Globus Roggentin

Am 9.9.2016 fuhren die Klassen 8b1 und 8b2 zum Globus nach Roggentin. Dort hat zuerst ein Mitarbeiter von Globus uns etwas über die Entstehung des Unternehmens erzählt. Wir haben erfahren, dass Globus ein Familienunternehmen ist und 1828 von Franz Bruch gegründet wurde. Globus Roggentin beschäftigt 330 Mitarbeiter, davon ist sind 75% Frauen .   

Ein Bericht von Jonas Schwarz .....mehr    Bilder

21.07.2016

Sommerfest 2016
Zum Abschluss des Schuljahres fand am Donnerstag unser Sommerfest statt. Nach der Präsentation der Ergebnisse der Projektwoche wurde ausgelassen gefeiert. Dies war unter anderem den Kameraden der freiwilligen Feuerwehr zu verdanken, die bei hohen Temperaturen für eine willkommene Abkühlung sorgten. Neben vielen Spielmöglichkeiten waren der Grill und das von unseren Eltern toll gestaltete Büffet ein großer Anziehungspunkt. Vielen Dank an die Spender und an das Organisationsteam um Frau Linneck!!!

Hier einige schöne Eindrücke!

  Bald wieder sicher toben und spielen
Rostocker Volks-und Raiffeisenbank hilft bei Instandsetzung unseres
Snoozel-Raumes .

Um für mehr Sicherheit auf den Spielplätzen im Land zu sorgen, führen die Volksbanken Raiffeisenbanken in Mecklenburg-Vorpommern bereits seit 2009 die Aktion „Spielen aber sicher“ durch, bei der öffentliche und private Träger von sanierungsbedürftigen Spielplätzen unterstützt werden.
Nach dem Bewerbungsverfahren steht nun fest: Das Schulzentrum für Körperbehinderte und Grundschule wurde ausgewählt.
Mehr als 550.000 Euro haben die Genossenschaftsbanken in den vergangenen Jahren zur Verfügung gestellt und damit bereits rund 200 Spielplätze saniert. „Vielen Trägern der Spielplätze fehlt das Geld, um defekte Spielgeräte zu ersetzen oder notwendige Reparaturen auszuführen - als regional verwurzelte Bank möchten wir weiterhelfen und uns vor Ort für die Sicherheit der Kinder engagieren“, so Frau Mai, Rostocker Volks – und Raiffeisenbank.
17.06.2016

Ausflug nach Schwerin
Alle vierten Klassen haben einen Ausflug nach Schwerin gemacht. Das hat gut gepasst zu unserem Sachkunde-Thema „ Mecklenburg-Vorpommern“. Als erstes sind wir zum Bahnhof gegangen. Als wir in Schwerin angekommen sind, haben wir eine Stadtführung gemacht. Wir sind sogar in einen Dom gegangen. Die Führung war extra für Kinder. Das hat mir gut gefallen. Wir haben sogar echte Schwäne gesehen. Man konnte ganz nah an sie herangehen. Wir waren auch in der Stadtmitte. Dort gab es viele Läden. Nach der Stadtführung sind wir in den Burggarten gegangen. Dort waren auch ganz viele Vögel. Es gab auch viele schöne Blumen. Zum Glück durften wir Fotos machen. Als wir müde waren, haben wir eine kleine Pause gemacht. Die Jungs haben natürlich wieder Fange gespielt. Ich hatte nicht mehr so viel zu essen, deshalb habe ich mein Buch herausgeholt und gelesen. Als wir uns wieder erholt hatten, sind wir noch ins Schloss gegangen. Im Schloss war alles schön geschmückt. Und wir haben sogar das Petermännchen gesehen. Das war unser Tag in Schwerin. Und es war einer der besten Wandertage überhaupt. Bilder

09.06.2016 „Lese – Würmer und Mathe - Asse
In den Monaten Mai und Juni erfolgen traditionell der Lesewettbewerb und die Mathe-Olympiade. Ermittelt werden die Schüler, welche die die besten Vorleser bzw. Rechner in ihrer Klassenstufe sind....mehr
03.06.2016

Unsere Klassenfahrt nach Waren an der Müritz

Vom 30.5. bis 3.6.2016 fuhr unsere Klasse 6b nach Waren an der Müritz. Am Ankunftstag haben wir fast eine Stunde gebraucht, um die Jugendherberge zu finden. Als wir dort ankamen, gab es zunächst erstmal Mittag. Danach haben wir die Jugendherberge erkundet und unsere Zimmer bezogen. Am 2.Tag waren wir im Müritzeum... mehr
Bildergalerie

01.06.2016 Spielfest am Schülerfreizeitzentrum
81 Lehramtsstudenten aus dem zweiten Semester des Studiengangs Sonderpädagogik der Uni Rostock planten und gestalteten für insgesamt 280 Mädchen und Jungen ein sehr schönes Spielefest. Spiel und Spaß bei den unterschiedlichsten Stationen auf dem Gelände des Schülerfreizeitzentrums gibt es schon seit 10 Jahren. Originelle Spiele, wie z.B. Toilettenpapier stapeln, „Blindschleiche“, Gummistiefelzielwerfen, Tast-Memory und vieles andere mehr sorgten für Kurzweil. Bei einer großen Schminkstation konnten sich die Kinder nach Herzenslust anmalen lassen. Es gab ein Obst/Gemüse- und Brötchenbuffet und zum Mittag sogar Grillwurst. Finanzielle Unterstützung fanden die Studenten durch Sponsoring-Partner. Bilder
17.-20.5.2016 4b und 4c auf Klassenfahrt
Vom 17.05.2016 bis 20.05.2016 erlebten die Klassen schöne Tage bei tollem
Wetter in Boltenhagen.
Zu jedem Tag gibt es ein Bericht....mehr
und eine Bildergalerie
28.04.2016 Girls Day 2016
Am 28.4.2016 waren wir bei Handwerkskammer in Rostock. Um 9 wurden wir von einer netten Frau empfangen, die uns alle Handwerksmeister vorstellte. Von 10-14 Uhr waren wir bei dem Tischler, wir waren 8 Mädchen , davon 4 aus unserer Schule. Wir lernten viele Seiten des Tischlerberufes kennen und haben selber Untersetzer hergestellt aus Spanplatten. Leider konnten wir die nicht mitnehmen, trotzdem hatten wir Spaß. Tischler wird wohl keine von uns!
Marie und Curly
4.-8.4.2016

Am Montag denn 04.04 sind wir wegen Verzögerung erst 08.40 von unserer Schule mit den Kassen 9B und der 9A1 nach Bautzen losgefahren.Unterwegs machten wir alle 2 Stunden an den Raststädten eine Pause.
Nach 8 Stunden waren wir endlich angekommen und auch sehr müde von der Fahrt.
....mehr

13.01.2016

Besuch der Eishalle

Am 13.01.16 war es so weit: Die Grundschule, verstärkt durch einige ältere Schüler, hatte die Eishalle in der Rostocker Schillingallee einen halben Tag für sich. Anstrengend war es vor allem für die Anfänger- das Hangeln an der Bande. Alle wurden dann mutiger und waren kaum von der Eisfläche zu bekommen. Bilder

15.07.2015

"Niemand ist vollständig"
Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutierte in unserer Schule mit 29 Schülerinnen und Schülern über gutes Leben in Deutschland. ....mehr

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung von unserer Kollegin Antje Sommer
Powerpoint (ca.22MB) oder als PDF- Datei (ca.4MB)

Eine Reportage zur Vorbereitung unserer Schüler auf den Bürgerdialog ist auf
KIKA unter der Reihe "Erde an Zukunft" zu finden.


vergrößern
11.05.2015 Klassenfahrt der Klassen 4a und 4b
In der Zeit vom 11.5. bis zum 13.5.2015 waren die Klassen 4a und 4b auf Klassenfahrt nach Prerow. Wir übernachteten etwas außerhalb des Ortes in der Herberge an der Hertesburg. Gleich am ersten Tag konnten wir bei herrlichem Wetter eine zweistündige Boddenrundfahrt mit dem Schaufelraddampfer auf dem Prerowstrom genießen. Abends verweilten wir am Strand und bereiteten uns an der Feuerschale Stockbrot zu. Am nächsten Tag holte uns die Darßbahn von der Herberge ab und wir fuhren durch Prerow und den Darßer Urwald. Dann wanderten wir zum Leuchtturm und sammelten am Strand Hühnergötter, Muscheln und andere schöne Steine. Am Nachmittag fuhren wir mit der Darßbahn zurück zur Herberge. Auf dem Gelände nutzten wir die restliche Zeit zum Fußball- und Basketball spielen. Zum Abendbrot stärkten wir uns mit frisch gegrilltem Fleisch und Würstchen. Allen Schülern hat die Klassenfahrt sehr gefallen und wir werden sie in guter Erinnerung behalten. Bilder
04.05.2015 Klassenfahrt der 6.Klassen
Die Klassen 6b1, 6b2 und 6 KB waren vom 4.5.-8.5.2015 zur Klassenfahrt im ZERUM in Ueckermünde. Was wir besonderes erlebten, erfahrt Ihr auf den folgenden Seiten
Schülerberichte und Bildergalerien
22.04.2015 Girlsday 2015
Zum "girlsday"am 22.4.2015 machten sich 20 Mädchen unserer Schule auf in das Handwerkerbildungszentrum. Dort erhielten sie einen Eindruck von einigen Handwerksberufen, wie Bäcker, Maler und Tischler. Typische Männerberufe für Frauen zu öffnen und Interesse bei den Mädchen zu wecken, war das Anliegen des gut vorbereiteten Tages am HBZ. Vielen Dank!
07.01.2015

Eislaufspaß im Januar
Zu einer Tradition soll der Besuch der Eishalle Rostock werden. Zum 2. Mal machten sich die Schüler, Lehrerinnen und Erzieherinnen der Grundschule auf den Weg zum Eislaufvergnügen. Jeder, der auf eigenen Füßen stehen kann, kann auch auf Schlittschuhen stehen, so die Devise. Und wirklich – wer letztes Jahr noch zaghaft an der Bande entlang schlitterte , bzw. an der Hand eines Helfers Sicherheit suchte, traute sich dieses Jahr schon in die Mitte der Eisfläche. 

11.11.2014

Wandertag der Klasse 6b2

Die Klasse hatte sich an einem Bastelwettbewerb im Zoo beteiligt und Freikarten gewonnen.

Ein schöner Bericht von Leo-Niclas Herhold

08.10.2014 Lese-Event „Das Magische Baumhaus“
Am 8. Oktober waren die Schüler der Klassen 2a, 2b, 4a und 4b in die große Stadtbibliothek gekommen, um Geschichten aus dem Buch „Das magische Baumhaus“ vorgelesen zu bekommen. Die fröhliche Kinderschar und ihre Begleiter stiefelten in den 3. Stock des altehrwürdigen Hauses und nahmen auf den Stühlen Platz, die wie in einem Kino angeordnet waren. Es kam eine junge Frau mit einem kleinen Buch herein und stellte sich als die Szenenschauspielerin Nicole Wollschlaeger vor. Sie stellte ein paar Fragen an die Kinder, ob sie aus der Buchreihe schon Geschichten kennen und stimmte die Zuhörer auf die Buchlesung ein. Alle warteten schon gespannt auf den Vorlesebeginn und  wurden überrascht von dem was folgte: Mit Stimmgewalt, Mimik und großräumiger Gestik entführte die Szeneschauspielerin die Zuhörer in den Urwald, wo die Helden der Geschichte allerlei Abenteuer zu bestehen hatten. Nun wurde allen klar, dass es hier nicht um das reine Vorlesen eines Buches ging, sondern, dass eine Szenenschauspielerin die Szenen eines Buches nachspielt. Das war eine neue Erfahrung und sie hat allen Spaß gemacht.
18.09.2014 Die neunten Klassen besuchen die Jobfactory
Die neunten Klassenstufen waren am Donnerstag den 18.09.2014 in der Hansemesse bei der Jobfactory zu Besuch. Auf der größten Berufs- und Studienorientierungsmesse in MV waren 130 Unternehmen und 250 Ausbildungsplätze zu finden, bei denen sich die Schüle informiert haben
mehr von Marvin Rachow und Cedric Soth
03.09.2014 Das AOK – Kindertheater besucht Rostock
… und die Schüler der Klassenstufe 2 – 4 waren dort!
Am 3. September waren zwei Events an unserer Schule geplant. Zum einen kam die ukrainische Tanzgruppe zu Besuch und begeisterte wieder einmal unsere Schüler und Kollegen mit ihren Darbietungen. Wieder wurden uns neue Tänze und neue Kostüme vorgestellt. ...mehr
11.09.2014 MeLa in Mühlengeez
Die Klassen 2a und 2b waren da. Vom 11. – 14 September fand die größte Fachausstellung für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau im Nordosten statt. Vergleichbar ist diese Messe mit der „Grünen Woche“ in Berlin. An den Ausstellungstagen gibt es verschiedene Veranstaltungen und Schauvorführungen... mehr

Bilder
23.08.2014

Hurra – Ich bin ein Schulkind!
Am 23.08.2014 begann das  Schuljahr für unsere neuen ersten Klassen. Ca. 10 Grad kühler als noch letztem Jahr, waren die Temperaturen angenehm  und zeigten nun das Ende eines sehr warmen und sonnigen Sommers an. Am Haupteingang unserer Schule wurden die ABC-Schützen von einer riesengroßen schicken neuen und sogar sprechenden Schultüte empfangen. Voller Spannung fanden sich Groß und Klein in unserer Turnhalle zur Einschulungsfeier ein. Die Kinder zweiten Klassen hatten mit ihren Lehrerinnen Frau Naumann und Frau Peters ein musikalisches Programm über den Tagesablauf eines Schulkindes einstudiert und erfreuten alle Anwesenden mit Liedern und Gedichten rund um den Schulalltag. Die Rede zu den Kindern und den Erwachsenen hielt unsere neue Schulleiterin Frau Henzschel. Es wurden dann die Schüler der Klassen 1a, 1b und 1Basic nach vorne auf die Bühne gerufen und ihre Lehrerinnen und Erzieherinnen vorgestellt. Zusammen verließen sie den Saal und gingen für eine 1. Schulstunde in ihre Klassenräume. (A.Sommer)

Bilder

07.10.2014-

10.07.2014

Kanu- Lager in Bützow
Nachdem an der Warnow in Rostock die Schleuse geschlossen wurde, sahen wir uns nach einem neuen Revier um. Die Wahl viel auf den Kanu- Verleih Westphal am Bützower See.Wir hatten es gut getroffen. Wir zelteten direkt am See, in ruhiger Lage. Die Sanitäranlagen waren top, die Kanus und die Betreiber auch. Auch die größtenSorgen- Stromanschluss für Handy und Fön, sowie WM- Halbfinale erwiesen sich als unbegründet. Das Wetter war ok, bis auf den Dienstag- Vormittag, mit 2h Zwangspause durch Regen. Das Schöne am Revier waren die verschiedenen Routen- um die Stadt herum, Warnow rauf und runter. Detailierte Berichte gibt es vielleicht noch von den Teilnehmern...
Bilder sind hier zu finden:   1.Tag | 2.Tag | 3.Tag

14.06.2014 Unser 6. Elternaktionstag
 Auch in diesem Jahr trafen sich wieder Eltern, Schüler und Pädagogen, um gemeinsam aktiv unsere Schule zu verschönern. Froh gestimmt trafen sich alle im Foyer zur Begrüßung. Die Gelegenheit nutze Frau Sommer gleich, um die Freude auf dem obligatorischen Foto für das Jahrbuch festzuhalten. Ein Mitarbeiter Firma SPEEDY Reha-Technik GmbH stellte im Foyer Rollstuhlzuggeräte mit oder ohne elektrische Motor-Unterstützung für jede Behinderung vor. Er fand aber leider wenig Interesse, weil anschließend sofort ein reges Treiben anhob und jeder seine Arbeitsgruppe suchte...mehr
25.04.2014 UNICEF-Lauf 2014
Wir hatten einfach einen super Tag. Die Schüler unserer Schule sind fleißig gelaufen, um Geld für Unicef und unsere Schule zu sammeln. Die Sonne hat uns ins Gesicht geschienen aber für Abkühlung sorgte der Stand mit Getränken. Zuerst durfte die Grundschule ran: Rundenrekord 32, dann war die Sekundarstufe am Start: Rundenrekord 44. Anschließend wurden Hot Dogs verkauft. Für musikalische Begleitung hat die Trommelgruppe gesorgt.
Zum Schluss erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde. Nun werden wir sehen, wie viel Geld zusammen kommt. Marie Kl.7AV  Ergebnis: 4800 €Bilder
 

 

MIXED UP Wettbewerb 2014 - Kl. 4b in der Endrunde!
„Durch Zusammenarbeit gewinnen!“
Unter diesem Motto prämiert der Wettbewerb MIXED UP seit dem Jahr 2005 gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der Kulturellen Bildung und Schulen im gesamten Bundesgebiet. ...mehr
19.03.2014 Jux und Gaudi Schwimmen 2014
Am 19. März morgens um 7.30 Uhr trafen sich die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5/6 in der Schwimmhalle, um dem traditionellen Gaudi beizuwohnen. Die einen saßen oben auf der Tribüne und schwitzen in der Hitze, die anderen waren im Wasser und lieferten sich spannende und lustige Kämpfe, wie z.B. Rollstuhlrally, Wasserski, Kellnerstaffel, Müllsackhüpfen, und Rettungsinsel. Dabei war vor allem Teamgeist gefragt. Das fing schon damit an, dass jeweils 6 Kinder gemeinsam in einen Hulahopp-Reifen steigen und so eine ganze Runde im Becken gehen mussten. Viele helfende Hände trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei. Jolin und Reem waren die Punkterichter. Frau Weber Ihle spornte die Schwimmer zu Bestleistungen an, Herr Höft half bei der Materialbereitstellung, Frau Kunz schoss die Fotos und betreute die Musik und Frau Sommer führte durchs Programm. Im Wasser kämpften die Mannschaften Oktopus (blaue Shirts) gegen Golden Fish (gelbe Shirts). Beendet wurde das Jux und Gaudi Schwimmen mit der obligatorischen Tauchaktion durch die Toilettenbrille. Alles in Allem war es wieder eine fröhliche Schwimmstunde.

Bilder zum Download
als PDF-Datei (1,2 MB)

23.01.2014 Fasching in der Grundschule am 23.01.2014
Der Hexer kam und verzauberte die Kinder
Der diesjährige Fasching war von einer Mitmach-Zaubershow gekrönt, die allen Kinder und auch den anwesenden Erwachsenen eine Freude machte. Um 14.00 Uhr fanden sich alle Grundschüler und deren Lehrerinnen und Erzieherinnen in der Turnhalle ein. Mit leuchtenden Augen und erstaunten Ausrufen verfolgten die Kinder die Tricks, beispielsweise etwas hin und wieder weg zu zaubern, Ringe ineinander zu hängen und wieder zu lösen oder Farben eines Beutels zu wechseln. Das Programm war unkompliziert und unterhaltsam. Kleine Zaubertricks und viele Späße mit den Kindern sorgten für Belustigung, Kurzweil und anhaltende Aufmerksamkeit. Dem Hexer gelang es, alle bei der Stange zu halten. Es war richtig schade, dass nach einer Dreiviertelstunde die Show schon zu Ende war. Aber wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören und außerdem warteten die Schülerbusse schon auf die Kinder. A. Sommer   Bildergalerie
27.11.2013

Besuch bei den Welpen: Kleine Hundebabys mit Biss
Auf der Wiese hinterm Tri-Hotel wird nicht gefeiert sondern trainiert. Seit über 30 Jahren bildet die Hundetrainerin Frau Asmuß dort Tauben- und Blindenhunde aus. Sie trainiert momentan Bordercollys und Magyar-Vizsla. Wobei sie die Einzige ist, die in Deutschland Tauben und-Blindenhunde ausbildet. Die Schüler der Klasse 6B2 wurden von kleinen Welpen „angegriffen“. Sie bissen und kratzten, weil sie noch sehr verspielt waren. Einer der Welpen hatte sich selbstständig an den Leckerlies bedient. Nach einem sehr aufregenden Tag mussten wir leider ohne Hund zurück in die Schule.

26.11.2013

„Wir in Mecklenburg Vorpommern - fit und sicher in die Zukunft“
Die Integrative Grundschule unseres Schulzentrums „Paul Friedrich Scheel“ erhielt am Dienstag, dem 26.11.2013 eine Auszeichnung – die „Goldene Tafel“. Diese Auszeichnung des landesweiten Wettbewerbes „Wir in Mecklenburg Vorpommern – fit und sicher in die Zukunft“ wird durch das Landeskriminalamt, dem Landessportbund, der AOK Nordost, Antenne MV sowie durch das Landesmarketing MV unterstützt. Um 7.45 Uhr fand die offizielle Übergabe der Auszeichnung durch die Vertreter o.g. Institutionen vor den Grundschülern statt. Als Gäste waren anwesend: Herr Jasmund (LKA), Herr Böttcher (Landessportbund), Polizeimöwe „Clara“ und Wetter Werner (Antenne MV). Im Anschluss der Preisübergabe wurde vom Landessportbund eine kleine Sportparty organisiert.
A. Sommer  Bilder      weitere Bilder auf externer Seite

11.11.2013

Am 11.11. ab 11.11 Uhr……. Wir waren dabei….
nicht beim Karneval…. sondern auf der GASTRO 2013 in der Hanse-Messe Rostock.
Die Schülerfirma Breakfast S-GmbH wurde mit der Teilnahme beim „Kochen mit dem Sternekoch, Frank Heppner“ ausgezeichnet.
Fünf Schüler der Schülerfirma  ( Domenik Klems, Cedric Soth, Willy Höhn, Timm Eric Schröder und Peter Stein ) hatten die Ehre, live auf der Bühne mit dem Sternekoch aus München ein Drei-Gänge-Menü zu kochen. Sie schlugen sich bestens unter Stress, Zeitdruck, den straffen Anforderungen des Stars und unter Live-Kamerabeobachtung auf der Bühne vor all den Zuschauern in der Messehalle.
Wir sammelten viele neue Eindrücke und probierten leckere Rezepturen.
Bald neu bei uns….. frische heiße Waffel am Stiel…
Lasst Euch überraschen!!!
…Alles lecker … oder was .. 
Berit Kunz, Projektleiterin der Schüfa               Impressionen

28.09.2013 Erntedankfest in Lieblingshof
Der Herbst wurde in Lieblingshof mit einem Erntedankfest eingeläutet. Unsere Schule war mit der Keramikwerkstatt und dem Förderverein vertreten. Der Andrang und Verkauf waren spitzenmäßig. Durch den Erlös ist der Kauf neuer Materialien für die Keramikwerkstatt gesichert und die Schüler können wie gewohnt gefördert werden. Dies ist nur durch das fleißige und zusätzliche Engagement von Frau Trakies und Frau Stark möglich. Frau Hermann vom Förderverein unterstützte  das Team durch ihre agile "Verkaufsberatung und dies auch viele Jahre.
11.09.2013

Wandertag der Klasse 7B – Draisine fahren
Endlich war es soweit. Unser erster Wandertag stand auf dem Plan. Am Mittwoch, den 11.09.2013, fuhren wir mit der Bahn in Richtung Waren (Müritz). Nur unweit (300m) vom Hauptbahnhof Waren entfernt, lag der alte Güterbahnhof, der heute als Startpunkt der Draisinestrecke genutzt wird. Los geht’s – 3 Draisinen haben wir uns ausgeliehen und alle Schüler inklusive dem Pädagogenteam (Herr Steinkopf und Frau Schwarz) nahmen Platz auf ihren Draisinen. Nach einer kurzen Einweisung durch den Vermieter setzte sich unser Dreiergespann auch schon in Gang. Lennard, Domenik und Herr Steinkopf auf der ersten Draisine gaben immer ein gutes Tempo vor. Cedric, Mattes und Marvin konnten der Spitze noch gut folgen. Die dritte und letzte Draisine wurde gesteuert von Juliane, Yannic, Sarah und Frau Schwarz gesteuert. Dieses Team fuhr gemächlich hinterher, verlor aber dadurch manchmal den Anschluss. Es fuhren immer zwei auf jeder Draisine, der Rest durfte ausspannen. Zwischendrin würde gegessen, entspannt, gelacht und angefeuert. Wir mussten Straßen und Schranken überqueren und uns gegenseitig bei diesen Überquerungen helfen. Am Ende der Strecke mussten die Draisinen umgedreht werden und es ging auf der gleichen Strecke durch die idyllische Landschaft zurück. Alles in allem war es sehr schön, aber auch sehr anstrengend – kurz, es war ein toller Wandertag.

10.08.2013
Hurra – ich bin ein Schulkind!
Der diesjährige Einschulungstag am 3. August war noch mitten im Hochsommer. Somit waren die Temperaturen auch entsprechen hoch: 34°C im Schatten! Vormittags um 10.00 Uhr strömten 41 Erstklässler mit ihren Familien in die Schulturnhalle. An diesem Tag, stand neben unserer traditionellen Schultüte (Herzlichen Dank, Frau Stark!) die amtierende Schulleiterin Frau Koepke und begrüßte die ABC-Schützen. Nach einem schönen und lehrreichen Programm der 2. Klassen wurden die neuen Schüler aufgerufen und mit ihren Klassenlehrern und Erziehern bekannt gemacht. Neugierig und erwartungsvoll gingen sie in ihre Klassenräume, während die Eltern draußen vor dem Schulhaus mit prall gefüllten Schultüten im Arm auf ihre Schulkinder warteten. Die neuen Schüler
16.07.2013

Zeugnisübergabe der Abschlussklassen

11 Schüler bekamen ihre Abschlusszeugnisse. Alle sind froh und auch wiederum aufgeregt,
was sie wohl in der nächsten Zeit erwarten wird.

Die Namen und Bilder der Abschlussklassen 2013 sind hier zu finden.

05.06.2013

Bericht Wandertag 7b1
Endlich war es soweit! Unser letzter Wandertagtag in diesem Jahr stand an. Am Mittwoch, den 05.06.2013 wollten wir, die Klasse 7B1, eine große Radtour unternehmen. Alle Rahmenbedingungen waren optimal: das Wetter war toll, die Fahrräder waren tourbereit, gute Laune haben alle mitgebracht und das Beste – Herr Höft begleitete uns.
Nun ging es los. Pünktlich um 8 Uhr starteten wir von unserem Schulzentrum aus unsere Radtour. Über den Südring fuhren wir auf sicheren Radwegen bis zum Strande an den Speichergebäuden. Hier machten wir unsere erste Trinkpause. Alle hatten viel Spaß. Weiter ging’s. Über das Gewerbegebiet nach Gehlsdorf fuhren wir über die Hinrichsdorfer Straße zu Frau Ruhnke. Hier gab es erst mal ein Eis. Als Frau Ruhnke nun auch aufgesattelt hatte, fuhren wir weiter in Richtung Stuthof. Leider hatten wir einen technischen Ausfall. Cedrics Kette ging kaputt und er musste die Tour abbrechen. Endlich durften wir so fahren, wie wir wollten. Der breite Radweg ermöglichte uns diese gefährdungsfreie Fahrt. Angekommen am Schnatermann genossen wir unser zweites Frühstück. Nach einer halben Stunde ging es durch den Wald in Richtung Margrafenheide/Hohe Düne. Am Strand, im Schatten der Yachthafen-Residenz, ließen wir die Seele baumeln und ruhten unsere Radlerbeine aus. Wir spielten Frisbee und Fußball. Nach der Mittagspause ging’s ab über die Fähre. Am Fähranleger aßen einige von uns noch ein Eis. Nun traten wir die Rücktour an. Nach und nach konnten wir einige Schüler nach Hause verabschieden: in Lichtenhagen – Lukas, in Evershagen – Domenik und Lennard, am Schutower Kreuz – Marvin, Juliane und Douglas mit Herrn Höft. Mattes, Yannic, Frau Ruhnke und Frau Schwarz fuhren direkt zur Schule zurück. Alle waren geschafft, aber glücklich von der Radtour. Wir können stolz sein, dass wir ca. 40 km geradelt sind

03.06.2013

Wandertag zur Wasserschutzpolizei Rostock

Am 3. Juni 2013 ging es für die Klasse 2b zur Wasserschutzpolizei in den Rostocker Stadthafen. Unsere Lehrer hatten für uns diesen besonderen Wandertag organisiert. Begrüßt wurden wir vom Leiter Herrn Ewert. Frau Wiencke und Herr Höhne haben uns dann viele interessante Sachen über die Arbeit der Wasserschutzpolizisten erklärt. Wir legten fachgerecht Schwimmwesten an und erfuhren, wozu die Wasserschutzpolizei die Alkomaten braucht. Wir durften auch selbst pusten – gar nicht mal so einfach! Bei stürmischem Wind ging es auf`s Polizeiboot. Wir mussten bei der wackligen Brücke ganz schön aufpassen, damit wir nicht in`s Wasser fielen. Wir hatten viele Fragen. Herr Höhne zeigte uns dann noch Seemannsknoten für Rettungsleinen und wir versuchten, diese zu knoten. Am Steuer des Polizeibootes fühlten wir uns fast wie Bootsmänner.
Lucas fasste den Tag so zusammen: „Das war mein schönster Schultag!“ – Na, dann ist unsere Überraschung ja gelungen!
Katrin Wirth

25.05.2013

5. Elternaktionstag    Bilder

Am Samstag, den 25.05.2013, fand an unserem Schulzentrum zum fünften Mal der Elternaktionstag statt. Eltern aus vielen Klassen, aber hauptsächlich aus dem Grundschulbereich, waren zahlreich erschienen. Alle brachten nicht nur das nötige Equipment für den Außeneinsatz, für die Reinigung einiger Räumlichkeiten sowie für die Neugestaltung des Schulflurs in Haus 2 mit, sondern es gab auch dieses Jahr wieder viele leckere Buffetbeiträge.
Die Eltern waren wie gewohnt in die unterschiedlichen Gruppen eingeteilt. Leider schlug das Wetter uns ein Schnippchen – es regnete und regnete und regnete. Aus diesem Grund mussten die Frischluft-Gruppen sich auf die anderen Gruppen aufteilen. Im Schulhaus wurden die Spinde wieder gesäubert, abgegangene Namenskärtchen erneuert und ein Ordnungssystem erstellt, um auch an zentraler Stelle die Spinde den jeweiligen Nutzern zuordnen zu können. Im Werkraum entstanden erneut zwei rollbare Garderoben. An dieser Stelle sei besonders die Familie Schlesiger erwähnt, die seit Beginn alle EAT begleitet und zusammen mit anderen Eltern alle Garderoben gebaut hat. Diese werden jeden Tag im Schulbetrieb intensiv genutzt und gleichzeitig verschönern sie das Schulhaus. Die Hauptaktion des diesjährigen EAT war die Maleraktion im Haus 2. Hier hat der Schulflur einen frischen einladenden Anstrich erhalten. Die Grundschulkinder werden am Montag sehr erstaunt sein und sich hoffentlich an der Verschönerung lang erfreuen. Neben weiteren Aufräumarbeiten erhielten einige Regale einen neuen Anstrich. Die Reinigungsarbeiten wurden auf mehrere Räumlichkeiten verteilt. Wie schon im letzten Jahr wurden im Foyer sämtliche Tische und Stühle gewischt, in der Schulküche und im Sportbereich stand dagegen eine Grundreinigung an. Jetzt sind die hygienischen Grundvoraussetzungen in beiden Bereichen geschaffen und alle Gerätschaften sind einsatzbereit an ihrem richtigen Platz. Auch im Computerraum wurden alle Bildschirme und Tastaturen gereinigt. Die Papier- und Laminiergruppe hat die einheitliche Neubeschriftung der Lichtschalter übernommen, so dass wir als energiesparende Schule zukünftig die richtigen Schalter betätigen können und so ein umsichtiger Umgang mit den Ressourcen unserer Erde von allen vorgelebt wird. Weitere Materialen für den Deutschunterricht sind hier ebenfalls laminiert worden. Um es kurz zu machen: VIELEN DANK AN ALLE ELTERN UND KOLLEGEN, DIE SO FLEIßIG MITGEHOLFEN HABEN. DANKE!!!!
Hervorzuheben ist die Unterstützung von Frau Schröder (Vorsitzende der Elternvertretung), Frau Arbeiter und Frau Schröder, die in einem sehr schön hergerichteten Café den Hunger der fleißigen Eltern, Kindern und Kollegen stillen konnten.
Wir hoffen, dass auch der nächste Elternaktionstag (14.06.2014) wieder so ein großer Erfolg wird.

Antje Schwarz, Koordinator für Elternarbeit

14.05.2013

Wandertag in den Zoo ins Darwineum
Die Klassen 8B und 7B2 waren am 14.05.2013 im Zoo Rostock.
Von der Schule sind wir mit der Straßenbahn losgefahren und waren ca. um 9:00Uhr am Zoo. An der Kasse wurden die Eintrittskarten gekauft und  dann gingen wir rein.
Wir sind nicht gleich ins Darwineum,  sondern sind erst die Große Runde gegangen und haben uns mehre Gehege angeschaut. Erst zum Schluss gingen wir ins Darwineum.
Im Darwineum hielten wir uns eine Zeit lang bei einem Film auf, der um die Entstehung der Erde ging. Danach kam ein großer Raum mit mehren einzelnen Räumen, wo die  Entwicklung der Erde und Lebewesen in einzelnen Phasen gezeigt worden sind.
Der Raum führte auch ins große Affenhaus.
Es führte eine Brücke über die Gehege der Affen zum anderen Ende. Im Affenhaus haben wir auch Zwergseidenäffchen gesehen, die uns gleich fasziniert haben. Aber auch andere Tiere gab es, die genauso toll waren.Zum Schluss ging es zur Cafeteria.
Wo wir eine längere Pause gemacht haben. Danach gingen wir zurück zum Ausgang des Zoos und verabschiedeten uns.  Peter Stein

 
13.03.2013 Jux- und Gaudi-Schwimmen am

Am diesjährigen Jux- und Gaudi-Schwimmen nahmen wieder viele Schüler aus der Klassenstufe 5-7 teil. Von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr konnten sie ihr Geschick im Wasser unter Beweis stellen und eine Menge Spaß haben. Spiele, wie „Eierlauf“, „Sackhüpfen“, „Rollstuhlfahren“ oder „Reiter und Pferd“, kamen nicht nur bei den Schülern im Wasser, sondern auch auf den Zuschauerrängen gut an. Lautstark wurde das traditionelle „Klodeckel-Tauchen“ bejubelt. Durch die gute Vorbereitung und Zusammenarbeit vieler Kollegen wurde das Jux- und Gaudi-Schwimmen wieder ein Erfolg.
Vielen Dank allen Beteiligten im Wasser, am Beckenrand und auf den Rängen.
Bis zum nächsten Jahr.
C. Woitendorf

30.01.2013

Wandertag nach Hamburg ins Miniaturwunderland der Klassen 5B1 und 7B1
Endlich war es wieder so weit. Ein Wandertag stand an. Der Winterwandertag, den die Klassen 7B1 und 5B1 zusammengeplant hatten, ging nach Hamburg. Hier wollten wir die vielgelobte und faszinierende Eisenbahnausstellung „Miniaturwunderland“ besuchen.
Mit MV-Ticket und der Deutschen Bahn fuhren wir am Mittwoch, den 30.01.2013 in Richtung der Hansestadt Hamburg. Die Hinfahrt war entspannt und stressfrei. Angekommen in der Ausstellung wurden wir sogleich in die Welt der kleinen Züge, Menschen und Landschaften gezogen. Überall gab es etwas zu entdecken und auszuprobieren. So konnte man im Ausstellungsbereich der „Schweiz“ verpackte Schokoladenstücke erhalten. Am Miniatur-Flughafen starteten und landeten die Flugzeuge wie auf seinem „großen Bruder“. Da in der Ausstellung ein beschleunigter 24-Stunden-Tages-und-Nacht-Rhythmus simuliert wurde, tauchten wir in regelmäßigen Abständen in das Nachtleben des Miniaturwunderlandes mit all seiner tollen Beleuchtung ein. Neben einigen deutschen Städten und europäischen Ländern wurden auch Städte und Landschaften der USA dargestellt.  Alles in allem war es sehr faszinierend. Leider war der Zug zurück nach Rostock sehr voll und wir konnten nicht alle zusammensitzen. Nichtsdestotrotz war es ein tolles Erlebnis und der Besuch des Miniaturwunderlandes immer wieder eine Reise nach Hamburg wert.  Bildergalerie